ZiF-Nachwuchsnetzwerk im CITEC

Forscherinnen und Forscher des Nachwuchsnetzwerks „Junges ZiF“ haben am heutigen Freitag (24. Januar) im CITEC-Gebäude getagt. Bei dem Netzwerk handelt es sich um ein Förderprogramm für internationale Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aller Fächer, das vom Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) der Universität Bielefeld aufgelegt wurde.

Professor Dr. Helge Ritter, Koordinator des Exzellenzclusters CITEC, informierte die Gäste über die Aufgaben und Ziele der Forschungseinrichtung.

In Führungen lernten die Besucher das CITEC-Zentrallabor, das MediaLab und das Taktillabor kennen. Außerdem besichtigten sie das Humanoiden-Labor, in dem mit den Robotern iCub und Nao geforscht wird. Und sie schauten sich in der CITEC-Laborwohnung um - das intelligente Appartement mit Küche, Wohnzimmer, Bad und Trainingsraum soll künftig Personen in Alltagssituationen unterstützen.

Auf dem Programm stand auch eine Diskussion zu Chancengleichheit in der Postdoc-Phase.