Stefan Kopp wurde zum Vorsitzenden der deutschen Gesellschaft für Kognitionswissenschaft e.V. gewählt

Prof. Dr.-Ing Stefan Kopp von der Technischen Fakultät, stellvertretender Leiter des Sonderforschungsbereichs 'Alignment in Communication“ (SFB 673) und Leiter der Arbeitsgruppe 'Sociable Agents' des Exzellenzcluster Cognitive Interaction Technology (CITEC) wurde ab Oktober 2012 für die Dauer von zwei Jahren zum Vorsitzenden der deutschen Gesellschaft für Kognitionswissenschaft (GK) e.V. gewählt. Prof. Kopp hatte zuvor bereits sechs Jahre im Vorstand des Vereins mitgearbeitet.

Die Gesellschaft für Kognitionswissenschaft wurde im Jahr 1994 mit dem Ziel ins Leben gerufen, wissenschaftliche Forschung im Bereich der Kognitionswissenschaft voranzubringen und dabei die vielfältigen beteiligten Disziplinen organisatorisch zu begleiten und zu vereinen.