Robocup-Team berichtet über Weltmeisterschaft in Brasilien

Präsentation am 19. September im CITEC der Universität Bielefeld

Das Team des Exzellenzclusters Kognitive Interaktionstechnologie (CITEC) der Universität Bielefeld hat im Juli 2014 an der Roboterweltmeisterschaft „Robocup“ in der brasilianischen Stadt João Pessoa teilgenommen. Die Forscher hatten ihren Roboter „Tobi“ auf zehn Prüfungen vorbereitet. Der einarmige elektronische Helfer trat in der Haushaltsliga gegen 18 Roboter aus elf Ländern an und kam mit einem 4. Platz nach Hause. Am Freitag, 19. September, lädt das Team um 14 Uhr zum öffentlichen Homecoming Event ins CITEC-Forum, Inspiration 1, um Interessierte an den Erlebnissen teilhaben zu lassen.

Wie gut hat sich Roboter Tobi bei der Weltmeisterschaft in Brasilien präsentiert? Beim Homecoming Event zeigt Tobi was er kann. Foto: CITEC/Universität Bielefeld  Es wird eine kurze Präsentation des Teams und einen medialen Bericht über den Wettbewerb und das Abschneiden geben. Zum Abschluss werden die Studierenden den Roboter live präsentieren. Der Roboter Tobi ist nach seinem Team (Team of Bielefeld) benannt. Seit 2009 ist es jedes Jahr bei den Roboterweltmeisterschaften dabei. Tobi basiert auf dem Forschungsprototypen Biron (Bielefeld Robot Companion). Für jeden Wettbewerb werden ihm neue Fähigkeiten einprogrammiert, teilweise wird er auch mit neuer Technik versehen. Derzeit ist er mit einem Greifarm ausgestattet, bewegt sich auf Rädern und erkundet mit Tiefensensoren und einer Kamera seine Umgebung.

Die Mannschaft aus Bielefeld besteht in diesem Jahr aus neun Studierenden des Masterstudiengangs Intelligente Systeme der Technischen Fakultät und drei CITEC-Wissenschaftlern. Teamchef ist Privatdozent Dr. Sven Wachsmuth, der Leiter des CITEC-Zentrallabors.

AnhangGröße
PDF Icon 2014_02_10_Support_Chart.pdf31.08 KB