Nordrhein-Westfalen wirbt mit CITEC als eines von 100 Vorzeigeprojekten

Der Wirtschaftsminister des Landes Nordrhein-Westfalen, Garrelt Duin, hat am Dienstag (21. Mai) in Düsseldorf das Buch “Germany at its best: Nordrhein-Westfalen – Deutschland von seiner besten Seite” vorgestellt. Der Bildband präsentiert 100 ausgewählte Spitzenleistungen aus dem Bundesland – mit dabei: die Forschung des Exzellenzclusters CITEC der Universität Bielefeld. Als herausragende Leistung wird die „Entwicklung der intelligentesten künstlichen Systeme“ gewürdigt.

Das Buch ist das Ergebnis der Kampagne „Germany at its best: Nordrhein-Westfalen“ des Landeswirtschaftsministeriums und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft NRW.Invest . Es würdigt 100 Unternehmen, Institutionen und Persönlichkeiten aus Nordrhein-Westfalen, die sich durch herausragende Leistungen auszeichnen. Das Bundesland wirbt mit diesen Spitzenleistungen für Nordrhein-Westfalen als Wirtschaftsstandort.

Der Exzellenzcluster CITEC präsentierte bei der Buchvorstellung den Roboterkopf Flobi als Beispiel für seine Forschung. Flobi beherrscht zahlreiche Gesichtsausdrücke und ist mit beweglichen Augen ausgestattet, mit denen er sein Gegenüber wahrnehmen kann. Professor Dr. Helge Ritter von der Universität Bielefeld war als CITEC-Sprecher bei der Präsentation. „Wir forschen zu kognitiver Interaktionstechnologie – zu künstlichen Systemen, die kognitiv und sensorisch in der Lage sind, natürlich mit Menschen zu kommunizieren. Flobi zeigt schon heute, wie Roboter von morgen intuitiv und einfühlsam auf Menschen reagieren können“, sagte Ritter. CITEC hatte sich mit seinem international einmaligen Forschungsbau als Bestleistung für die Kampagne beworben. Das neue Gebäude hat ein fächerübergreifendes Zentrallabor, in dem Informatiker, Biologen, Linguisten, Sportwissenschaftler und Psychologen gemeinsam am gleichen Ort experimentieren können.

Außer der CITEC-Forschung zu intelligenten künstlichen Systemen sind neun weitere Bestleistungen aus Ostwestfalen-Lippe in dem Buch aufgeführt, darunter das Blitzstromüberwachungssystem des Unternehmens Phoenix Contact aus Blomberg, der Weltrekord im Mähdreschen des Landmaschinenkonzerns Claas aus Harsewinkel und die Herstellung von Dreh- und Fräsmaschinen der Firma Gildemeister aus Bielefeld.
„Das Buch zeigt, wie viele Champions und Hidden Champions unser Bundesland zu bieten hat“, sagte Wirtschaftsminister Garrelt Duin. Rund 500 Organisationen und Personen aus allen Regionen des Bundeslandes hatten sich auf dem Onlineportal der Kampagne beworben. Als Kategorien waren Wirtschaft, Wissenschaft, Technologie und Innovation, Kunst und Kultur sowie Freizeit und Sport vorgegeben. Eine Jury wählte daraus 100 Bestleister für das Buch aus.

Mit der Standortmarketingkampagne „Germany at its best: Nordrhein-Westfalen“ will die landeseigene Wirtschaftsförderungsgesellschaft NRW.Invest gemeinsam mit regionalen Partnern ausländische Investoren für den Wirtschaftsstandort gewinnen und das Bundesland als Deutschlands Investitionsstandort Nr. 1 positionieren. Eine Übersicht über Bestleistungen des Landes gibt es auf www.germanyatitsbest.de. Die Bestleistung des Exzellenzclusters CITEC findet sich auf: www.germanyatitsbest.de/de/best_performances/regions/?r=5&d=379

Das Buch „Germany at its best: Nordrhein-Westfalen. Deutschland von seiner besten Seite“ ist erschienen im Klartext Verlag, Essen (ISBN: 978-3-8375-0172-8).