Forschung international verstreben

Auftakttagung des Thematischen Netzwerks Interaktive Intelligente Systeme

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus fünf Ländern diskutierten am 26. und 27. Oktober auf der Auftakttagung des Thematischen Netzwerks Interaktive Intelligente Systeme. Im CITEC-Gebäude in Bielefeld präsentierten die Experten untereinander ihre Arbeit und tauschten sich über gemeinsame Forschungsfragen aus.

Der Exzellenzcluster Kognitive Interaktionstechnologie (CITEC) koordiniert das Thematische Netzwerk. Außer der Universität Bielefeld gehören zu dem Netzwerk: die Indiana University Bloomington (USA), die Osaka University (Japan), die Queensland University of Technology (Australien), das Technion – Israel Institute of Technology (Israel) und das Italian Institute of Technology (Italien).

Vertreter dieser Hochschulen und Forschungseinrichtungen sprachen auf der Tagung darüber, wie sie ihre Forschung miteinander verstreben können – etwa mit gemeinsamen Projekten und Publikationen. Dabei ging es auch darum, wie sie sich künftig für ihre Arbeit austauschen können, beispielsweise durch gemeinsames Speichern und Organisieren von Forschungsdaten, durch Videovorträge oder auch Fern-Experimente.

Außerdem planten die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, wie sie sich gegenseitig in Lehre und Ausbildung unterstützen können. So können Forscher der Universität Bielefeld zu den Partnereinrichtungen reisen, um dort Seminare zu geben und Vorträge zu halten. Umgekehrt kommen auch Forscher der Partnereinrichtungen für Lehrveranstaltungen und Vorträge nach Bielefeld. Zu der Zusammenarbeit gehört auch der Labor-Austausch: CITEC-Wissenschaftler forschen für mehrere Wochen oder Monate an den Standorten der Netzwerk-Partner und internationale Forscher sammeln Daten in CITEC-Laboren.

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) fördert das Thematische Netzwerk Interaktive Intelligente Systeme mit mehr als 800.000 Euro. Der Exzellenzcluster Kognitive lnteraktionstechnologie (CITEC) der Universität Bielefeld leitet das Programm.

Kontakt:
Daniela Urbansky
Netzwerk-Koordinatorin
durbansky@cit-ec.uni-bielefeld.de
Tel: +49-521-106-12106