Digitale Gesellschaft: Professor Ritter hält Vortrag in Düsseldorf

Die Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und Künste (AWK) lädt für Mittwoch, 9. April, zu der Veranstaltung „Digitale Gesellschaft“ in Düsseldorf ein. Zu den Referenten gehört Professor Dr. Helge Ritter, Koordinator des Exzellenzclusters CITEC. Er spricht über das Thema „Kognitive Fähigkeiten in technischen Systemen“.

Wissenschaft und Forschung tragen in der Informations- und Kommunikationstechnik zu immer neuen Lösungen bei und eröffnen ungeahnte Möglichkeiten. Dies bringt viele Vorteile, birgt aber auch Gefahren und Risiken. Die AWK stellt auf ihrer Veranstaltung vier Aktivitäten in den Mittelpunkt, die sie als bedeutsam für die Digitalisierung beschreibt: „Erkennen“, „Manipulieren“, „Schützen“ und „Produzieren“.

Die Veranstaltung schließt an das Wissenschaftsjahr 2014 („Digitale Gesellschaft“) an. Das aktuelle Wissenschaftsjahr widmet sich der digitalen Revolution und ihren Folgen für die Gesellschaft. Es ist eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Die Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und Künste ist eine Gelehrtenvereinigung. Sie betreut zurzeit 14 Forschungsprojekte, fördert im Jungen Kolleg bis zu 30 junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und gibt unter anderem wissenschaftliche Publikationen heraus. Öffentliche Veranstaltungen bieten eine Plattform für den Dialog zwischen Wissenschaft, Politik und Öffentlichkeit.

Weitere Informationen im Internet:
http://www.awk.nrw.de/veranstaltungen/detailansicht-veranstaltungen/2014...

Kontakt:
Professor Dr. Helge Ritter, Universität Bielefeld
Exzellenzcluster Kognitive Interaktionstechnologie (CITEC)
Telefon: 0521 106-12123
E-Mail: helge@techfak.uni-bielefeld.de