Die sportliche Leistung verbessern

Tagung zu Diagnostik und Coaching im Sport am Exzellenzcluster CITEC

50 Forschende aus Psychologie und Sportwissenschaft diskutieren am Donnerstag und Freitag, 4. und 5. Mai, über Methoden zur Leistungsentwicklung im Sport. Außerdem sprechen sie über Diagnostik, Bewegungslernen, Gedächtnis und Sportpsychologie. So geht es in der Veranstaltung im CITEC-Gebäude etwa darum, wie die Vorstellung von Bewegungen hilft, körperliche Fähigkeiten zu verbessern.

Prof. Dr. Matthias Weigelt (Uni Paderborn) erklärt, wie Sportler Wahrnehmung und Handlung verbinden. Foto: CITEC/Universität Bielefeld Ausrichter des Symposiums ist die auch im CITEC vertretene Forschungsgruppe Neurokognition und Bewegung – Biomechanik, geleitet von Professor Dr. Thomas Schack. In 18 Vorträgen stellen internationale Expertinnen und Experten ihre Erkenntnisse dazu vor, wie individuelle Diagnostik und Coaching Profi-Sportler unterstützen können.

Die Tagung hat drei Themenblöcke, "Gedächtnis und Expertise" sowie "Hirnstrommessung und -auswertung". Ein Vortrag befasst sich zum Beispiel mit verinnerlichten Taktiken im Fußball, ein weiterer Vortrag behandelt angetäuschte Richtungswechsel beim Basketball.

Weitere Informationen im Internet:

  • Forschungsgruppe Neurokognition und Bewegung – Biomechanik: http://www.uni-bielefeld.de/sport/arbeitsbereiche/ab_ii