CITEC öffnet Türen für Mädchen am Girls´Day

Drei Workshop-Angebote im CITEC begeisterten die Mädchen am Girls´Day - Mädchen-Zukunftstag

Zum dritten Mal veranstaltete der Exzellenzcluster CITEC Workshops zum Mädchen-Zukunftstag. Das Angebot war ein echter Renner, die Mädchen waren begeistert und die Workshopleiter sehr zufrieden mit der Resonanz der Schülerinnen. 15 Mädchen nahmen an drei unterschiedlichen Workshop-Angeboten teil und CITEC präsentierte verschiedene Bereiche, in denen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler technische Systeme entwickeln, die Maschinen für den Menschen intelligenter und hilfsbereiter machen und die Zusammenarbeit vereinfachen sollen. 

In dem Workshop „Es war einmal... – Nao der Geschichtenerzähler“ der Arbeitsgruppe „Kognitive Systeme und soziale Interaktion“ lernten die Mädchen gemeinsam mit Thorsten Schodde den Roboter Nao kennen, sie durfen ihm selbst etwas beibringen und beobachten, wie der Roboter so zu einem fesselnden Geschichtenerzähler wurde. Mit Hilfe einer Virtual-Reality-Brille und der passenden Software konnten die Mädchen in dem Workshop „Intelligentes Interagieren von Mensch und Maschine“ in eine virtuelle Realität in Form einer Schnitzeljagd eintauchen und die Forschungswelten von Dr. Thies Pfeiffer vom CITEC-Zentrallabor kennenlernen. Die Forschungsgruppe „Kognitronik und Sensorik“ mit Daniel Wolf veranstaltete den Workshop „Bau deine eigene LED-Taschenlampe“ und informierte über den Ausbildungsberuf des Elektronikers für Geräte und Systeme. Die Mädchen konnen eigenständig eine LED-Taschenlampe bauen und sie als Andenken mit nach Hause nehmen.

15 Schülerinnen ab der 7. Klasse erkundeten Berufe und Studienfächer, die sie bisher noch nicht in ihren Blick genommen hatten. Obwohl die Mädchen in einer sich schnell verändernden Gesellschaft mit vielen technischen Fortschritten aufwachsen, halten sie traditionell noch an alten Berufsbildern fest und wählen aus einer kleineren Auswahl aus, als ihnen zur Verfügung steht. Für eine geschlechtersensible Berufs- und Studienwahl ist der bundesweite Girls´Day ein wichtiger Baustein und für den Exzellenzcluster CITEC eine gute Möglichkeit, einmal im Jahr zu zeigen, in welchen technischen Bereichen auch junge Frauen tätig werden können, obwohl sie noch eher unterrepräsentiert sind. Die Mädchen konnten an diesem Tag hinter die Kulissen des CITEC blicken, den Alltag der Forschungseinrichtung kennenlernen und mit Wissenschaftlerinnen über ihre Arbeit sprechen. 

Gruppenbild Girls`Day 2017 Weitere Informationen im Internet:
http://www.girls-day.de

Kontakt:
Saskia Wolter, Universität Bielefeld
Exzellenzcluster CITEC, Referentin für Gender und Diversität
Telefon: 0521 106-6567
E-Mail: swolter@cit-ec.uni-bielefeld.de