Bielefelder Team erreicht dritten Platz bei Robucup Weltmeisterschaft 2012

Das Team of Bielefeld (ToBI) der Bielefelder Robotiker hat den dritten Platz bei der diesjährigen Robocup Weltmeisterschaft in Mexiko erreicht. Es ist die bisher beste Platzierung der Bielefelder Robotik in dem weltweiten RoboCup-Wettbewerb und ein besonderer Erfolg für das größtenteils studentische Team.

Der RoboCup 2012 fand von Montag, dem 18. bis Sonntag, den 24. Juni 2012 in Mexiko-City statt und widmete sich den Herausforderungen in der Robotik auf spielerische Weise. Der jährliche Wettbewerb ist in verschiedene Ligen unterteilt, in denen Roboter in speziellen Szenarien konkurrieren. Von Fußball bis zu Aufgaben im Haushalt messen sich Teams und ihre Roboter in immer neu dem aktuellen Forschungsstand angepassten Herausforderungen. Die RoboCup @ Home-Liga konzentriert sich dabei auf Aufgaben für Serviceroboter, die daran ausgerichtet sind, wie Roboter Menschen im Alltag helfen können.

Nach bisher drei Teilnahmen an Robocup Weltmeisterschaften, bei denen das Team aus Bielefeld seine Platzierungen jeweils verbessern konnte und beim Robocup 2011 in Istanbul erstmalig ins Finale einzog, setzt der diesjährige dritte Platz diesen positiven Trend weiter fort und belohnt das Team erstmalig mit einer Medaille.

Neben den nackten Ergebnissen sorgen einige Highlights in ToBIs Leistung für besondere Freude. Zum ersten Mal in einem offiziellen RoboCup-Wettbewerb gelang es dem Roboter, eine Dose Cola zu greifen. Auch schaffte der Roboter es, autonom eine Tür zu öffnen und selbständig auf seine Ladestation zu fahren.

Eine detaillierte Übersicht der Ereignisse auf dem diesjährigen Robocup finden Sie im ToBI Blog.