Bielefelder CITEC-Forscher vertont die deutsche twitter-Landschaft.

Ab dem 17. Januar vertont tweetscapes als permanenter audiovisueller Live-Stream im Netz unter www.tweetscapes.de das deutschsprachige twitter-Netz.

tweetscapes ist ein Gemeinschaftsprojekt von Universität Bielefeld (Forschungsgruppe Ambient Intelligence am Exzellenzcluster Cognitive Interaction Technology (CITEC)), Deutschlandradio Kultur (Redaktion Hörspiel/Klangkunst), HEAVYLISTENING und der Universität der Künste Berlin (Zentralinstitut für Weiterbildung, Masterstudiengang Sound Studies).

Hunderttausende Nutzer in Deutschland schicken täglich ihre bis zu 140 Zeichen langen Nachrichten über die Kommunikationsplattform twitter. Nicht die Ausführlichkeit, sondern die Geschwindigkeit mit der Nachrichten multipliziert werden, ist die Stärke von twitter. Und es wird über alles geschrieben was die Menschen bewegt – von der Wahl des Mittagessens über Klatsch und Tratsch bis zur Politik. Dabei ergeben sich immer auch besonders populäre Themen, die der Nachrichtenflut Gewichtung und Kontur verleihen. Sozusagen das digitale Tagesgespräch. Wie werden aus einzelnen Tweets angesagte Gesprächsthemen? Wo wird am meisten gezwitschert und gibt es besonders tonangebende Nutzer? Um solche Fragen dreht tweetscapes.

Der Bielefelder Sonifikationsforscher Dr. Thomas Hermann und der Klangkünstler Anselm Venezian Nehls (HEAVYLISTENING) zapfen dafür den Datenstrom des twitter-Netzwerks an. Mithilfe einer eigens entwickelten Software machen sie hörbar, wie viel die twitter-Nutzer im deutschsprachigen Raum gerade zwitschern, und wie sich ihre Nachrichten verbreiten. Jedes neue Thema bekommt automatisch einen eigenen Klang zugewiesen. Dieser Sound erscheint dann immer wieder, wenn das Thema von weiteren ‚twitterern’ aufgegriffen wird. Die "heißesten" Themen bilden schließlich einen permanenten Hintergrund im Klangbild und werden auch verbal eingeflochten.

Der Online-Start des Sonifikationsprojektes tweetscapes findet am 17. Januar 2012 im Rahmen eines von der Klangkunst-Redaktion von Deutschlandradio Kultur organisierten Konzertes anlässlich des „Art’s Birthday 2012“ im Berliner Club Berghain statt.

 

Weitere Infos im Netz:

• http://www.dradio.de/presse/pressemitteilungen/1645382/
• http://berghain.de/event/338
• http://heavylistening.org/

 

 

Kontakt für Nachfragen:
Universität Bielefeld
Exzellenzcluster Cognitive Interaction Technology
Stefan Trockel
Referent für Wissenschaftskommunikation
Tel.: +49 521-106-6568
strockel@cit-ec.uni-bielefeld.de