Ambient Intelligence Lab eröffnet

Der Exzellenzcluster CITEC an der Universität Bielefeld ist um ein weiteres Labor reicher. Nach aufwändiger Bauphase wurde am 20.Oktober das Ambient Intelligence Lab der Arbeitsgruppe von Dr.Thomas Hermann eröffnet.

Im neuen Labor werden Interaktionsmöglichkeiten zwischen Mensch und Technik kreativ entwickelt und sollen weiter auf menschliche Bedürfnisse hin optimiert werden. Im Fokus stehen technische Umgebungen, die sensitiv und responsiv auf die Anwesenheit von Menschen reagieren. Das Ziel der Ambient Intelligence Group ist die Entwicklung intelligenter Umgebungen, smarter Interaktionsobjekte und aufmerksamer Systeme.

Ambient, also als Teil der Umgebung, soll die Technik in kontinuierlicher Interaktion mit dem Menschen stehen. Unaufdringlich werden z.B. Wetterdaten klanglich dargestellt (Sonifikation) und vermitteln intuitiv und ohne den Blick auf einen Bildschirm die gewünschte Information.

Weitere Anwendungsbereiche finden sich im medizinischen Umfeld. So ermöglicht die klangliche Darstellung von Gehirnströmen eines Epilepsiepatienten Ärzten neue und hilfreiche Datenanalysen.

Die Ambient Intelligence Group ist eine von zehn neuen, im Exzellenzcluster CITEC geschaffenen Arbeitsgruppen. In diesem Rahmen trägt sie wesentlich zur Erforschung und Entwicklung kognitiver Interaktionstechnologien bei und schafft nützliche und helfende Anwendungen für die Gesellschaft von heute und morgen.