Joanna Bryson

Joanna Bryson, University of Bath (UK) Foto: CITEC/Universität BielefeldJoanna Bryson hatte die Gender-Gastprofessur für das Wintersemester 2017 übernommen und lehrte im November 2017 am CITEC. Mit zwei Fachvorträge und einem Blockseminar stellte Bryson Techniken und Werkzeuge dar, die genutzt werden können um das menschliche Verhalten in Bezug auf geschlechtersensible Aspekte genauer zu verstehen. Können Maschinen Vorurteile haben? Warum ist Künstliche Intelligenz auch ein feministisches Thema? Als Expertin für Künstliche Intelligenz widmete Bryson sich am Exzellenzcluster CITEC Fragen wie diesen. Die gebürtige Amerikanerin ist Professorin für Psychologie und unterrichtet an der Universität Bath (Großbritannien) und ist zurzeit Gastwissenschaftlerin am Center for Information Technology Policy an der Princeton University (USA). 

1. Vortrag: "We Didn’t Prove Prejudice Is True: Why and When Machines Have Human Bias" am 16. November 2017 im CITEC

2. Vortrag: "Why AI Ethics is a Feminist Issue: The Legal and Moral Lacuna of Machine Rights" am 22. November 2017 im CITEC

Das Blockseminar "Using the Tools of Theoretical Biology and AI social Simulation to understand human Behaviour" fand am 20. bis 21. November 2017 im CITEC statt und richtete sich an Mastergang Studierende und PhD´s.

Weitere Informationen finden Sie im Flyer (pdf): flyer_joanna bryson_gender-gastprofessorin.pdf