Holger Bekemeier

Email: 
Phone: 
+49 521 106-5530
Faculty: 
Biology
Project title: 
Minimally sparse but maximally versatile behavioural controllers
Abstract: 
Tiere zeigen bemerkenswert glatte und schnelle Übergänge zwischen verschiedenen Verhaltenszuständen, ohne irgendwelche Anzeichen eines Umschaltens oder gar Verharrens: sie zeigen motorische Kontinuität. Dieses Phänomen umfasst schnelle, kontextabhängige Anpassungen von Bewegungssequenzen, motorisches Lernen respektive die Anpassung an ontogenetische Veränderungen der Körpermechanik. Neben solchen proximaten Mechanismen adaptiven Verhaltens haben sich die zugrundeliegenden neuralen Regler ebenfalls an phylogenetische Veränderungen in den biomechanischen Beschränkungen und ökologischen Erfordernissen angepasst. Das Projekt befasst sich mit diesem breiten Spektrum und der gewaltigen Vielseitigkeit von Verhaltensreglern durch das Studium eines ungewöhnlich großen und vielgestaltigen Datensatzes mit Hilfe einer Sechsbeiner-Bewegungsdatenbank.
Publications: