Gloria Origgi

Gloria Origgi, Institut Jean Nicod (Paris) Foto: CITEC/Universität BielefeldGloria Origgi, italienische Philosophin vom Institut Jean Nicod in Paris hatte im Sommersemester die Gender-Gastprofessur übernommen und lehrte im Juni 2017 am CITEC und der Universität Bielefeld. Origgi hielt zwei Vorträge und diskutierte in ihrem Blockseminar über Geschlechterbeziehungen und die Konstruktion von Geschlecht. Derzeit unterrichtet sie am Institut Jean Nicod Seminare zu dem Thema soziale Erkenntnistheorie und Geschlechterforschung. Darüber hinaus ist Origgi Schriftstellerin in Italien, ihre erste Arbeit „La Figlia della Gallina Nera“ veröffentlichte sie 2008. 2013 hat sie in Frankreich ihr aktuelles Buch “La Reputation“ herausgebracht.

1. Vortrag: "Gender and AI: Turing Test for Gender" am 07. Juni 2017 im CITEC

2. Vortrag: "The Strength of Weak Stereotypes: Implicit Biases and other Irresistible Heuristics" am 20. Juni 2017 im Rahmen der Ringvorlesung Gender Studies in der Universität Bielefeld

Das Blockseminar "The Social Cognition of Gender: Gender and Power Relations" fand vom 19. bis 23. Juni 2017 im CITEC statt und richtete sich an Mastergang Studierende und PhD´s.

Weitere Informationen finden Sie im Flyer (pdf): flyer_gloria origgi_gender-gastprofessorin.pdf