Science Cinema

Public Event
Datum: 
15. Juli 2016
Beginn: 
19.00
Raum: 
Kamera Filkmunst Theater

„Doomsday Book“ im Science Cinema

Kann ein Roboter Erleuchtung erfahren? Diskussion am 15. Juli in der Kamera

Die Reihe „Science Cinema“ geht in eine neue Runde: Am Freitag, dem 15. Juli, zeigt das Bielefelder Kino „Kamera“ um 19 Uhr den Science-Fiction-Film „Doomsday Book“ in deutscher Fassung. Als weitgereister Gast wird die koreanische Professorin Soojin Lee den Film kommentieren, als weiterer Experte kommt Ulrich Reisberg vom Meditationskreis Bielefeld Thich Nhat Hanh hinzu. Das Publikum hat im Anschluss Gelegenheit zur Diskussion.

Ein Roboter, der in einem Tempel als Buddha verehrt wird, erlangt Erleuchtung und wird daraufhin vom Elektrotechniker Pak Do-won (gespielt von Kim Kang-woo) und dem Tempelpriester Hye-joo (Kim Gyu-ri) vor seinen Herstellern beschützt, die den Roboter wegen Fehlfunktion zerstören wollen. Der Roboter weigert sich aber und macht die Menschen mit dem Menschsein vertraut. Als Highlight der koreanischen Science-fiction-Trilogie Doomsday Book („Tag des Jüngsten Gerichts“) philosophiert der Film darüber, ob ein Roboter Erleuchtung erfahren kann, und exploriert eine spirituelle Auseinandersetzung mit den Möglichkeiten künstlicher Intelligenz.

Für das „Science Cinema“, eine Kooperation der Technischen Fakultät der Uni Bielefeld mit dem Filmkunsttheater Kamera, konnten diesmal zwei besondere Gäste gewonnen werden.

Prof. Soojin Lee ist Filmsemiotikerin, sie promovierte an der Universität Paris 8 Vincennes Saint-Denis und forscht an der Inha-Universität in Korea über die ontologische Beziehung zwischen Mensch und Technik, speziell zur Darstellung künstlicher Intelligenz in Science-Fiction-Filmen.
 
Ulrich Reisberg ist praktizierender Buddhist und seit fünf Jahren ordinierter Laie im Orden von Thich Nhat Hanh, eines vietnamesischen Zen-Meisters, dessen Darlegung der Buddha-Lehre eine auch dem westlichen Menschen angemessene Form spiritueller Praxis eröffnet.

Das Referat von Prof. Soojin Lee findet in englischer Sprache statt.

Moderation: Dr.-Ing. Julia Fröhlich, Prof. Dr. Ipke Wachsmuth

Karten können telefonisch unter 0521-64370 oder online reserviert werden:
www.kamera-filmkunst.de/termine-und-onlinereservierung

Weitere Informationen im Internet:
www.kamera-filmkunst.de/besonderes