Präkonferenzsymposien Künstliche Intelligenz in Pflege und Betreuung

Conference
Datum: 
22. September 2016
Beginn: 
9:30
Ende: 
12:30
Raum: 
CITEC

Künstliche Intelligenz in Pflege und Betreuung

Von 9.30 Uhr bis 12.30 Uhr findet das Präkonferenzsymposium zu ethischen Fragen statt, die im Rahmen der Interaktion von Menschen und Systemen der künstlichen Intelligenz auftreten. Es wird einen einführenden Vortrag geben, die Vorstellung einer "intelligenten Wohnung" mit einer Laborführung vor Ort und im Anschluss eine Diskussion zwischen Teilnehmenden und ExpertInnen.

Das Präkonferenzsymposium zum Thema "Künstliche Intelligenz in Pflege und Betreuung" wird vom Center of Excellence Cognitive Interaction Technology (CITEC) der Universität Bielefeld ausgerichtet.
Die CITEC Ethics Group beschäftigt sich unter anderem mit ethischen Fragestellungen bezüglich technischer Entwicklungen, die auf Forschungsergebnissen der Künstlichen Intelligenz basieren.
Entwicklungen in diesem Bereich versprechen vielfältige neue Möglichkeiten in Pflege und Betreuung: Vom Roboter, der Pflegekräfte von schwerer körperlicher Arbeit entlastet, über das elektronische Kuscheltier als Gefährten bis zur intelligenten Wohnung, die ein selbstbestimmtes Leben für Menschen mit Unterstützungsbedarf ermöglicht.
Mit den neuen Technologien sind jedoch auch Risiken und ethische Konflikte verbunden: Von einer automatisierten Pflege, die keinen Raum für menschliche Zuwendung lässt, über eine permanenten elektronischen Überwachung bis zu der Frage, ob künstliche Systeme Patienten täuschen und dadurch in ihrer Würde verletzen. Die Diskussion über Chancen und Gefahren der neuen Technologien erfordert einen offenen, gesamtgesellschaftlichen Dialog, insbesondere zwischen MedizinerInnen, EntwicklerInnen, ForscherInnen und EthikerInnen.
Das Präkonferenzsymposium wird über neue technologische Entwicklungen informieren sowie die ethische Relevanz dieser Technologien beleuchten. Die gemeinsame Diskussion zwischen den Teilnehmenden und den EntwicklerInnen und ForscherInnen soll einen Beitrag zur Etablierung einer offenen, interdisziplinären Diskussionskultur leisten.
In dem BMBF-geförderten Projekt KogniHome (www.kognihome.de) entwickelt CITEC eine intelligente Wohnung, die Menschen in ihrem Alltag unterstützt. Integraler Bestandteil des Projektes ist das Teilprojekt ELSI (Ethik, Recht, Sicherheit, Soziales), das ethische, rechtliche und soziale Aspekte untersucht.

Programm

Keynote Talk: Prof. Dr. Ipke Wachsmuth: "Roboter als Ersatz für Mitmenschen? Humanitäre Fragen beim Einsatz in der Pflege"
Prof. (i.R.) Dr. Ipke Wachsmuth hat an der Universität Bielefeld vor allem im Bereich der Künstlichen Intelligenzforschung geforscht und gelehrt. Zuletzt war er am CITEC vor allem mit Fragen zur Interaktion zwischen Menschen und Systemen der künstlichen Intelligenz beschäftigt. Aktuell interessiert er sich insbesondere für philosophische und ethische Fragestellungen in diesen Bereichen.

Übersicht über das KogniHome-Projekt mit praktischer Laborführung vor Ort

Diskussion

Veranstaltungsort

Das Symposium findet im CITEC-Gebäude (Inspiration 1) statt, das sich in 5 Minuten fußläufiger Entfernung vom Veranstaltungsort der Hauptkonferenz befindet.

http://uni-bielefeld.de/aem2016/praekonferenz.html