Gastvortrag Susanne Ihsen

Public Event
Datum: 
09. Juli 2015
Beginn: 
16:00
Ende: 
18:00
Raum: 
1.204

Wandel und Widerstand – Zur Entwicklung einer genderorientierten Technikkultur

Susanne Ihsen spricht in der Reihe „Gender-Effekte: Wie Frauen die Technik von morgen gestalten“ über den Wandel und den gleichzeitigen Widerstand bei der Entwicklung einer genderorientierten Technikkultur aus historischer und soziologischer  Perspektive. Während Rekrutierungsprojekte bereits erfolgreich Studienanfängerinnen gewinnen und die Anteile von Studentinnen und Ingenieurinnen langsam aber sicher steigen, leistet die bestehende Technikkultur Widerstand gegen einen Kulturwandel. Dieses Wechselspiel zwischen Zukunftsorientierung und Tradition führt zu gewollten, vor allem aber zu ungewollten Effekten bei der erfolgreichen Integration von Frauen. Die Referentin stellt Schlussfolgerungen und ökonomisch wie gesellschaftlich orientierte Handlungsempfehlungen aus ihrer Studie „Frauen im Innovationsprozess“ zur Diskussion.

Die Reihe „Gender-Effekte: Wie Frauen die Technik von morgen gestalten“. ist eine Vortragsreihe des Exzellenzclusters Kognitive Interaktionstechnologie (CITEC)  der Universität Bielefeld in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V.  Sie beginnt im Sommersemester 2015. Die Vorträge sind öffentlich. Sie laden zum Austausch darüber ein, wie unterschiedlich Frauen und Männer zukünftige Technik nutzen und gestalten und wie geschlechtergerechte Technik funktionieren kann.