Abschluss der erweiterten Ausstellung "Ich digi Du"

Public Event
Datum: 
31. Januar 2017
Beginn: 
15:00
Raum: 
CITEC, Foyer

Die Ausstellung *»Ich digi Du«, *deren Entstehung zum Themenjahr „Körperkultur: Schönheit. Hygiene. Selbstbild“ der Museen in OstWestfalenLippe und vom Kulturamt der Stadt Bielefeld gefördert wurde, wird derzeit im CITEC-Gebäude an der Universität Bielefeld gezeigt.

Imke Brunzema vom Kunstverein „Die Gestalten“ hatte anlässlich des Themenjahres zusammen mit dem /teutolab/-robotik der Universität Bielefeld Künstlerinnen und Künstler der Region Ostwestfalen-Lippe sich mit Formen, Projektionen und Emotionen zu Robotik sowieDigitalisierung auseinanderzusetzen.

Eine zentrale Frage: Wie können technische intelligente Systeme wie Roboter den Menschen digital ergänzen? Dabei schwingt mit: Welche Konsequenzen hat das „Zusammenleben“ mit Technik für die eigene Identität? Zum Abschluss der erweiterten Ausstellung "Ich digi Du", bei der ausgewählte Werke von fünf Kunstschaffenden gezeigt werden, ist ein kleines Symposium am *Dienstag, den 31.01.2017 mit Beginn 15 Uhr im CITEC-Gebäude der Universität Bielefeld*geplant.

Thema: *Roboter-Mensch-Maschine zwischen Technik, Ethik, Ästhetik*
Teilnehmende:

  • Prof. Ipke Wachsmuth i.R. (Künstliche Intelligenz, Universität Bielefeld) → Altenroboter - eine Option für die Zukunft? Und die ethischen Aspekte hierbei?!
  • Anne Koppenburger (_//re_vision medienkollektiv <http://revisionmedienkollektiv.de/>_und wiss. MA an der Universität Osnabrück), → zu ethischen Fragestellungen im Spannungsfeld Pflege und Technologie
  • Imke Brunzema (Diplom-Designerin und Initiatorin „Ich digi Du“) → wie thematisieren Künstler*innen der Region »Robotik« und was kann Kunst an Ideen und Antworten auf Fragen aufzeigen.
  • Angelika Höger (Künstlerin und Ausstellerin "Ich digi Du") → führt durch ihre in Nischen des CITEC-Gebäudes ausgestellten “Maschinen mit Eigen-Sinn”.

Wir laden Sie herzlich ein, mit uns zu diskutieren!
Für unsere bessere Planung bitten wir um Anmeldung bis zum 27.01.2017 unter aweirich@cor-lab.uni-bielefeld.de.

Gerne stehen wir Ihnen für Rückfragen und weitergehende Informationen zur Verfügung. Wir würden uns sehr freuen, Sie am 31.01.2017 begrüßen zu können!